<meta name="norton-safeweb-site-verification" content="b17063l30kgjoura1oo71xin6c6oam57cntb3j7uf-sie7w6jro7cjc2dlhsn3m0nkb7h4orpx77-7bse0ic7ecldi8c5pqtsev00l6718s-ji39aox5y8pbsqoknjd2" />
<meta name="norton-safeweb-site-verification" content="b17063l30kgjoura1oo71xin6c6oam57cntb3j7uf-sie7w6jro7cjc2dlhsn3m0nkb7h4orpx77-7bse0ic7ecldi8c5pqtsev00l6718s-ji39aox5y8pbsqoknjd2" />
 

Dr. thomas brotzler

Dr. Thomas Brotzler wurde 1951 in Bergisch-Gladbach [NRW) geboren und lebt heute mit seiner Familie in Mühlacker. Ursprünglich von der Malerei und Grafik herkommend, hat er sich seit langem der künstlerischen Schwarzweißfotografie verschrieben und ist hierbei in Workshops, Ausstellungen und Wettbewerben engagiert. Er verfasst regelmäßige Blog- und Magazinbeiträge zur Fotografie, sein Buch »Architektur in Schwarzweiß« erschien 2015 im Heidelberger dpunkt verlag.

Seine künstlerische Ausbildung erhielt er unter anderem bei Reinhold Haas [OStR], Torsten Andreas Hoffmann [DGPh) und Rolf Walther [DGPh).

Ein besonderes Anliegen ist ihm – seinem Zweitberuf als ärztlicher Psychotherapeut folgend – die »Harmonisierung innerer und äußerer Bilder«, um Empfundenes und Gesehenes zu verbinden und dem Betrachter verfügbar zu machen.

 

Die Serie »Was vom Werke übrig blieb« zeigt Aufnahmen aus über vier Jahren – beginnend beim eben stillgelegten, endend beim vollständig abgerissenen Werk.

(Die Abbildungen sind ausgewählte Zitate aus dem o.g. Buch.)

Es ist die Geschichte einer sehr persönlichen Annäherung mit Staunen über das Entdeckte und Trauer über die letztlich erforderliche Abschiednahme.

 

Die Bildstrecke »Ein Waldenserhof am Scheideweg« ist die Geschichte eines mehrfachen Abschiedes, mithin eine psychologische Erzählung in fotografischer Form. Wir folgen einer hinterbliebenen Tochter, die Abschied nimmt vom verstorbenen Vater, zugleich vom Elternhaus, welches zum Abriss ansteht; in diesem Zuge verlieren sich die kleinbäuerlichen und waldensischen Traditionen der Familie. Die Serie wurde bei den »5th Fine Art Photography Awards 2019« in der Sparte der professionellen Architekturfotografie ausgezeichnet. Auch bei anderen internationalen Wettbewerben haben seine Bilder schon vielfach Auszeichnungen erhalten.

WAS VOM WERKE ÜBRIGBLIEB

WALDENSERHOF

DAS KÜNSTLERGRSPRÄCH

Hier finden Sie uns

genauer siehe:

ANFAHRT & ÖFFNUNGSZEITEN

Kontakt

Postalisch:

Künstlergilde Buslat e.V.

Katharinentaler Hof

c/o Norbert Jüdt

Talblickstraße 5

75245 Neulingen

oder  mailen Sie einfach an:

drnjuedt@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Künstlergilde Buslat e.V. (2016) * Programmänderungen vorbehalten!