<meta name="norton-safeweb-site-verification" content="b17063l30kgjoura1oo71xin6c6oam57cntb3j7uf-sie7w6jro7cjc2dlhsn3m0nkb7h4orpx77-7bse0ic7ecldi8c5pqtsev00l6718s-ji39aox5y8pbsqoknjd2" />
<meta name="norton-safeweb-site-verification" content="b17063l30kgjoura1oo71xin6c6oam57cntb3j7uf-sie7w6jro7cjc2dlhsn3m0nkb7h4orpx77-7bse0ic7ecldi8c5pqtsev00l6718s-ji39aox5y8pbsqoknjd2" />
 

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite

AKTUELL:

 

Es gibt dreifachen Grund zur Freude:

Erstens geht der Ausstellungsbetrieb bei der Künstlergilde Buslat e.V. auf dem Katharinenthaler Hof endlich weiter, und zwar entgegen der langjährigen Sommerpause-Regelung am 2. August. Außerdem finden zwei Eröffnungen statt, zunächst zur gewohnten Zeit um 11 Uhr, und dann noch einmal um 15 Uhr! Weiterhin ist an allen 5 Augustsonntagen geöffnet.

Wir wagen dieses August-Experiment in der Annahme, dass die Reiselust in diesem Jahr doch ein wenig eingeschränkt ist und betrachten den Neuanfang einfach als kleines Ferien-Event – wenn auch unter den Bedingungen der »neuen Normalität«, d. h. auf der Grundlage eines Infektionsschutz-Konzeptes mit strikten Regeln (siehe unten).

Wir freuen uns zweitens, zu diesem Anlass endlich unseren ersten Rückblickkatalog #protokoll 01 vorstellen und anbieten zu können.

 

Und wir freuen uns natürlich drittens, dass Sie uns in der Zwischenzeit gewiss nicht vergessen haben – wie könnten Sie auch!

 

Bitte informieren Sie sich unten genauer, wie der Ablauf geplant ist.

 

Und sollten Sie unter der Maske nicht von jedem gleich wiedererkannt werden, dann lächeln sie einfach – Ihr Lächeln wird an den Augen ja zumindest und trotzdem erkannt! Bleiben Sie gesund und freuen Sie sich (viertens) mit uns auf eine wunderschöne Ausstellung!

Mit erwartungsvollen Grüßen
Ihre Künstlergilde Buslat e.V.
Galerie Katharinenthaler Hof

 

Regeln für den 2. August (und darüber hinaus)

 

1. Maskenpflicht

Für alle Teilnehmer, Betreuer und Akteure gilt Maskenpflicht.

2. Beschränkte Besucherzahl

Um unter Beachtung des Abstandsgebotes das übliche Format unserer Eröffnungen wenigstens teilweise beibehalten zu können, müssen wir die Teilnehmerzahl beschränken. Dies bedeutet konkret, dass eine vorherige Anmeldung notwendig ist, die Plätze werden dann namentlich reserviert. Dabei können zwei oder mehrere Personen aus demselben Haushalt direkt nebeneinander sitzen, während die Stühle im Übrigen nach allen Seiten im Abstand von 1,50 m gestellt werden. (In Abhängigkeit von den zufälligen Gruppierungen kann die mögliche Besucherzahl geringfügig variieren. (Betreuer der Künstlergilde und Vertreter der Presse werden nicht mitgezählt.)

An den Folgesonntagen dürfen sich jeweils nicht mehr als 10 Personen gleichzeitig (mit Schutzmaske) in der Galerie aufhalten.

3. Anmeldung

Die Anmeldungsmöglichkeit wird einen Tag nach Versand der gedruckten Einladungskarte geöffnet, ist aber nicht vom Erhalt einer Karte abhängig.(Achten Sie auf diesbezügliche aktuelle Informationen auf dieser Website).

Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an drnjuedt@gmail.com und muss die Namen der anzumeldenden Besucher, sowie eine E-Mail-Adresse und/oder eine Telefonnummer enthalten, über die notfalls Infektionsketten zurückverfolgt werden können. Wer sich rechtzeitig angemeldet hat, bekommt eine Bestätigung per E-Mail und bringt diese bitte als "Eintrittskarte“ mit.

4.  Die Bewirtung muss leider ausfallen.


5. #protokoll 01

Stattdessen können wir jedoch am üblichen Tisch unser #protokoll 01 anbieten: den ersten Katalog mit repräsentativen Werk-Beispielen aller Künstlerinnen und Künstler die im Vorjahr auf dem Katharinenthaler Hof ausgestellt haben. (Die Idee dazu hatte Jeff Klotz, der damit eine schöne Verbindung zwischen der alten und der neuen Bleibe der Künstlergilde geschaffen und das Buch natürlich auch verlegt hat.) Bürgermeister Michael Schmidt wird es bei seiner Begrüßung vorstellen. Der Sonderpreis – nur an diesem Tag und nur in der Galerie – beträgt fünf Euro, später und im Buchhandel kostet es acht Euro. Nachdem es nun seit seiner Auslieferung ein halbes Jahr lang auf die Veröffentlichung warten musste, freuen wir uns besonders, dass wir den Neuanfang nach dem Lockdown endlich mit diesem kleinen Glanzpunkt feiern können!

6. Zweifache Einführung

Freundlicherweise haben sich die Akteure bereit erklärt, wegen der beschränkten Besucherzahl die Einführung am Nachmittag um 15:00 Uhr zu wiederholen Damit kann sich die Anzahl möglicher Besucher zumindest verdoppeln. (Herzlichen Dank an Ursula Ebert, die das "eingefädelt“ hat!).
 

Und so wäre es im Juli weitergegangen:

Und so wäre es im Juni weitergegangen:

Und so wäre es im Mai weitergegangen:

(Klicken Sie auf die Ausladungskarte.)

Und so hätte es im April angefangen:

(Klicken Sie auf die Ausladungskarte.)

die (ehemals) geplanten VERANSTALTUNGEN 2020

(Konzerte werden noch ergänzt)


05.01.2020 – 15 Uhr

Neujahrskonzert Salonensemble Sentimental (C. Rupa)

29. März – 26. April 2020 (Ostern geschlossen):

Ursula Ebert (»Ansichtssache« – Experimentelle Naturfotografie)

03. – 24. Mai 2020

Thomas Olze & Stefan Pflueger (Fotografie, Installation, Malerei, Zeichnung)

07. – 28. Juni 2020

Sabine Henzler (Malerei)

05. – 26. Juli

Ulla Reiss (Natur-Objekte und Installationen)

August 2020 Sommerpause

06. – 27. Sept.:

Giorgio di Montelupo & Wolfgang Kopf (Skulptur & Malerei)

04. – 25. Okt.:

René Lang (Fotografik in Fläche und Raum)

01. – 22. Nov.:

Ralf Diemb (Street-Fotografie)

29. Nov. – 03. Jan. 2021:

Mitglieder der KGB (ohne Thema)

Hier finden Sie uns

genauer siehe:

ANFAHRT & ÖFFNUNGSZEITEN

Kontakt

Postalisch:

Künstlergilde Buslat e.V.

Katharinentaler Hof

c/o Norbert Jüdt

Talblickstraße 5

75245 Neulingen

oder  mailen Sie einfach an:

drnjuedt@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Künstlergilde Buslat e.V. (2016) * Programmänderungen vorbehalten!